Gästeführungen

am Hesselberg

Gästeführungen

 

Von Kaiser, Fürst und Wunibald: Geschichtliche Ortsführung im ehemaligen Stauferstädtchen Aufkirchen (Gemeinde Gerolfingen)

 

Wir treffen uns vor dem historischen Fachwerk-Rathaus in der Ortsmitte und erfahren zuerst das Wichtigste zur Frühgeschichte des Ortes bis zur ersten urkundlichen Erwähnung als "burgum"; also "befestigter Ort"

 

Weiter geht es zur nächsten Station im Kirchhof der St. Johanniskirche: Teilweise können wir das bisher gehörte anhand des ehemaligen Burggrabens und der beiden einst nebeneinander stehenden Kirchen aus der Frühzeit nachvollziehen.

Spuren der Brandkatastrophe aus dem 30-jährigen Krieg sind heute noch sichtbar.

Wir erkunden das Innere der St. Johanniskirche (Urkirche der südwestlichen Hesselberggegend) mit der herrlichen Barockorgel.

Zurück auf dem Marktplatz hören wir manches über die glanzvolle städtische Zeit unter den Stauferkaisern und der sich anschließenden Epoche als Ort eines Oettingischen Oberamtes.

Geschichten (auch Sagen), Bilder und Requisiten verdeutlichen unsere Eindrücke.

Den Abschluss bildet ein Gang in die "Nachbarschaft". Das frühere Schlossgelände mit der einst prächtigen Sommerresidenz des letzten evangelischen Oettinger Fürsten liegt gegenenüber des Rathauses.

Leiter: Gästeführer Werner Klostermeyer

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Mitgliedsgemeinden

Wappen Ehingen i. MittelfrankenEhingen

Beyerberg, Dambach, Lentersheim

Gerolfingen

Aufkirchen, Irsingen

 

Wappen RöckingenRöckingen

Gugelmühle, Opfenried, Röthhof, Schmalzmühle

Wappen Markt WeiltingenWeiltingen

Frankenhofen, Ruffenhofen, Veitsweiler, Wörnitzhofen

Wappen WittelshofenWittelshofen

Dühren, Grüb, Illenschwang, Obermichelbach, Untermichelbach