Gästeführungen

am Hesselberg

Gästeführungen

"Der Hesselberg" - Eine Wanderung zu fast schon vergessenen Orten, Veranstaltungen und baulichen Anlagen auf dem Hesselberg

Auch in der heutigen Zeit vermag der Hesselberg die Besucher in seinen Bann zu ziehen. Nicht zwingend durch historische Ereignisse, aber durch eine bezaubernde Landschaft und zwei Feste, der Kirchentag und die Bergmesse.

Doch trotz all der Lobeshymnen gibt es ein Kapitel in der Geschichte des Berges, das lange Zeit bewusst verdrängt und verschwiegen wurde: Die Rolle des Hesselberges im Dritten Reich.

Programm meiner Führung als Ländlicher Gästeführer:

Nach einer kurzen Erläuterung über die Nordseite des Hesselberges wandern wir in Richtung "Schwarze Fichte". Die gesamte Führung dauert ca. 3 Stunden und verlangt schon ein wenig körperliche Ausdauer. Bei der Station 9 - Evangelisches Bildungswerk - haben Sie die Möglichkeit, eine Rast einzulegen.

Nach einer Erfrischungspause geht es wieder bergauf und wir nähern uns dem Gipfelkreuz. Hier verweilen wir einige Zeit und ich erläutere Ihnen alles Wissenswerte über den Frankentag, das Gustav-Adolf-Denkmal, Segelflieger und Holzöder.

Gleich um die Ecke des ehemaligen Holzöderhauses beginnen wir mit dem Abstieg, wo wir dann nach ca. einer halben Stunde wieder am Parkplatz "Bergmühle" eintreffen.

 

Leitung: Ländlicher Gästeführer Hans Spatz

Mitgliedsgemeinden

Wappen Ehingen i. MittelfrankenEhingen

Beyerberg, Dambach, Lentersheim

Gerolfingen

Aufkirchen, Irsingen

 

Wappen RöckingenRöckingen

Gugelmühle, Opfenried, Röthhof, Schmalzmühle

Wappen Markt WeiltingenWeiltingen

Frankenhofen, Ruffenhofen, Veitsweiler, Wörnitzhofen

Wappen WittelshofenWittelshofen

Dühren, Grüb, Illenschwang, Obermichelbach, Untermichelbach